Verein

Entstehungsgeschichte des Vereins

Im Herbst 1985 gründeten zwei Erzieher und eine Elterngruppe den Verein IKT Stadtindianer e.V., im Juni 1986 konnte dann bereits der erste Schülerladen eröffnet werden. Weitere Betreuungseinrichtungen für Grundschulkinder folgten und 1991 traten wir dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin bei.

Im Juni 2001 eröffnete der Verein erstmals eine Kindertagesstätte für 1-5 jährige Kinder.

Heute bieten wir im Bezirk Tempelhof-Schöneberg rund 600 Betreuungsplätze in neun Kitas und vier Horten. Durch unsere Über 25-jährige Erfahrung und Präsenz sind wir stark im Wohnumfeld verankert. In Zukunft wollen wir unsere Angebote für Familien und Anwohner im Kiez ausbauen.


Mithilfe als Ehrenamtliche


Wenn Sie uns ehrenamtlich unterstützen wollen, vereinbaren Sie bitte einen Gesprächstermin in unserer Geschäftsstelle. Dort können wir Sie über Möglichkeiten des freiwilligen Engagements und die rechtlichen Rahmenbedingungen (Versicherungsschutz) informieren.