Orenda
  • Logo Orenda

    Einrichtung: Hort Orenda
    Plätze: 110 Hortkinder der Käthe-Kollwitz-Grundschule
    Anzahl der Gruppen: 6
    Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 12.30 - 18.00 Uhr,
    in den Ferien 7.30 - 18.00 Uhr
    Adresse: Hohenzollernstraße 15, 12307 Berlin

„Orenda“ ist ein Wort aus der Indianersprache der Irokesen und bedeutet „außergewöhnliche und gute Lebenskraft.“ Sie wohnt allen Naturwesen und Dingen inne. Wenn sie sich durch Berührung überträgt und mit der gewöhnlichen Lebenskraft des Menschen verbindet, werden besondere Leistungen und Erfolge möglich.

Der Hort ist in einem denkmalgeschützten Backsteingebäude untergebracht. Wir verfügen über einen Essraum mit Spielebereich, einen großen Spieleraum,  einen Ruhe- und Entspannungsraum, einen Hausaufgabenraum, eine Kreativwerkstatt, einen Sportspieleraum und eine Turnhalle. Neben dem Garten gibt es im angrenzenden Wald viele naturnahe Erlebnismöglichkeiten sowie einen Waldspielplatz.

Unsere pädagogischen Schwerpunkte

Um die Kinder bei der Entwicklung ihrer Selbständigkeit zu unterstützen, arbeiten wir konzeptionell offen. So können sie nach dem Mittagessen individuell entscheiden, welche Angebote und Räume sie nutzen und wie sie ihre Fähigkeiten weiter entwickeln. Dabei leisten die Erzieher flexibel Unterstützung. Vor allem in der Integrationsarbeit fördern alle Teammitglieder gemeinsam mit den Eltern die Kompetenzentwicklung der Kinder.
Die Kinder können bis 16.00 Uhr freiwillig entscheiden, ob sie ihre Hausaufgaben erledigen oder an einem pädagogischen Angebot teilnehmen möchten. Die tägliche Hausaufgabenbetreuung durch unsere Fachkräfte beginnt um 16.00 Uhr.
Die Kinder sind bei uns in verschiedene altersgemischte Gruppen aufgeteilt und jeweils einer/einem Erzieher/-in zugeordnet. Ziel dieser Aufteilung  ist es, eine intensive Beobachtung der einzelnen Kinder zu ermöglichen und den Eltern einen festen Ansprechpartner bezüglich des Entwicklungsstandes ihres Kindes anzubieten. Mindestens einmal monatlich finden in diesen Gruppen Inforunden zur gemeinsamen Gestaltung des Hortalltags statt.

Es gibt eine Reihe von angeleiteten Projektarbeiten und regelmäßigen Angeboten wie kreatives Gestalten, Sportspiele und Bewegungsangebote, Traumreisen und Entspannungseinheiten sowie Theaterprojekte. Extern wird einmal wöchentlich in unserer Turnhalle Karate für Kinder sowie Kindertanzen angeboten.
Für die Ferienzeiten erarbeitet das Betreuerteam ein umfangreiches Ferienprogramm. Die Gestaltung der Ferien richtet sich nach den aktuellen Bedürfnissen und Interessen der Kinder. Kultur- und umweltbezogene Exkursionen in und um Berlin spielen in der Ferienbetreuung immer eine bedeutende Rolle in unserer Einrichtung. Ziel unserer Ferienausflüge ist es, Kindern die kulturelle und soziale Vielfalt ihres direkten und indirekten Lebensraumes näher zu bringen und diesen verstehen zu helfen. Wir besuchen Museen und Ausstellungen, machen Stadtrundfahrten und Bootstouren, gehen ins Kindertheater und Kino, um nur einiges zu nennen.
Durch kleine Wanderungen und Fahrradtouren im Berliner Raum, dem Erkunden der heimischen Tier- und Pflanzenwelt, werden Umweltbewusstsein entwickelt und Naturzusammenhänge aufgezeigt, um diese achten und schützen zu lernen.

Zusammenarbeit mit Schule und Eltern

Es arbeiten mehrere Erzieher/-innen aus unserem Haus unterrichtsbegleitend in der Schulanfangsphase an der Käthe-Kollwitz-Grundschule mit. Die Bereiche der VHG-Betreuung werden ebenso durch unsere Mitarbeiter/-innen abgedeckt. Dadurch ist ein regelmäßiger Austausch zwischen Schule und Hort gewährleistet. Mit Lehrerinnen, Lehrern und Schulleitung findet eine enge Zusammenarbeit statt. Der Weg von der Schule zum Hort wird im ersten Schuljahr von unseren Erzieher/-innen begleitet.
In unserem Hort haben Eltern die Möglichkeit, sich bei unseren Elterncafés mit anderen Eltern und Erzieherinnen und Erziehern in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen. Außerdem veranstalten wir Spiel- Sport- und Sommerfeste sowie unsere jährliche Weihnachtsfeier.
Wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist der regelmäßige Austausch und die enge Zusammenarbeit mit den Eltern zur individuellen Förderung der Kinder.

Ein Tag bei uns

Unsere Betreuungszeit liegt, je nach vertraglich festgelegtem Betreuungsmodul, zwischen 06.00 Uhr und 18.00 Uhr. Die Frühbetreuung findet zwischen 6.00 und 7.30 Uhr in unserer Partnereinrichtung Hort Shanuu statt, die Nachmittagsbetreuung von 13.30 bis 16.00 Uhr oder von 13.30 bis 18.00 Uhr in den Räumlichkeiten des Hortes Orenda.
Der Hort Orenda befindet sich nicht auf dem Schulgelände, so dass die Kinder nach Schulschluss, sofern nötig, in Begleitung einer/eines oder mehrerer  Erzieher/-innen, in die Horteinrichtung gehen. Die Erstklässler werden täglich von unseren pädagogischen Fachkräften von der Schule in den Hort begleitet. Unterwegs werden die Kinder durch gezielte Übungen darin geschult, sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen.
Im Hort angekommen gibt es für alle Kinder zunächst Mittagessen. Unsere Mittagessenversorgung entspricht den neuen Anforderungen des Berliner Schulgesetzes zum 01.02.2014, so dass die geforderten Qualitätsvorgaben konsequent berücksichtigt werden. Wir achten auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung und berücksichtigen stets kulturelle und individuelle Besonderheiten.
Nach dem Mittagessen  finden die vielfältigen Angebote unserer Erzieher/-innen statt und die Kinder können frei entscheiden, ob sie ihre Hausaufgaben machen wollen, an einem pädagogischen Angebot teilnehmen möchten oder sich im Freispiel entfalten möchten. Ab 16.00 Uhr findet täglich die von unseren Fachkräften begleitete Hausaufgabenbetreuung statt.


Der Hort Orenda unterstützt das Projekt "Mein Papa liest vor" der Stiftung Lesen.