• Einrichtung: Kita Tiva
    Plätze/Altersstufen: bis zu 25 Plätze von 1 Jahr bis zur Einschulung
    Anzahl der Gruppen: 2
    Betriebszeiten: Mo - Fr von 7.30 - 17.00 Uhr
    telefonische Bürosprechzeiten:
    Mo-Fr von 13-14 Uhr
    Adresse: Werderstr. 29, 12103 Berlin

Das Wort „Tiva“ stammt aus der Indianersprache und bedeutet „Tanz“.

Die Kita befindet sich in zwei gegenüberliegende Wohnungen, mit insgesamt 160 qm. In dem hellen freundlichen Ambiente der Räume und den kleinen Vorgärten unserer Kita ist viel Platz zum Spielen, Basteln, Singen, Bewegen und Ausruhen.
In der nähe der Kita TIVA befinden sich einige Grünanlagen, Spielplätze und das Gelände der UFA-Fabrik, mit dem dazugehörigen Kinderbauernhof, welche wir mit den Kindern regelmäßig nutzen. Zum Erkunden der Stadt stehen verschiedene öffentliche Verkehrsmittel in unmittelbarer Nähe zur Verfügung.

Unsere pädagogischen Schwerpunkte:

Wir sind eine Integrationskita und unser pädagogisches Konzept ist an dem Berliner Bildungsprogramm ausgerichtet, welches die individuelle Förderung jeden einzelnen Kindes in allen Entwicklungsbereichen umfasst. Für uns ist es selbstverständlich, dass Kinder gleich welcher sozialen und kulturellen Herkunft als auch Kinder mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen die Einrichtung besuchen. Jedes Kind hat ein Recht darauf in seiner Einzigartigkeit wahrgenommen und gleichzeitig in seinem Anderssein geachtet zu werden.

„Jeder ist ein wenig wie alle,

ein bisschen wie manche

und ein Stück einmalig wie niemand sonst!“

 - anonyme Quelle -


Unser Bild vom Kind ist das eines aktiven, forschenden Individuums, das neugierig und selbstbestimmt die Welt entdeckt u sich entwickelt. Kinder sind in der Lage, ihre Entwicklung aktiv zu steuern und besitzen Kompetenzen, ihre Umwelt altersentsprechend zu gestalten und zu beeinflussen.

Wir nehmen die Gefühle der Kinder wahr und gehen zuverlässig auf diese ein. Wir begegnen ihnen mit Achtung, Respekt und Wertschätzung. Wir trauen ihnen etwas zu und nehmen sie ernst. Unser Interesse ist es, jedes Kind dabei zu unterstützen, ein gesundes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl aufzubauen. Wir möchten für ihr Kind in unserer Einrichtung eine Umgebung schaffen, in der es sich geachtet, geborgen und sicher fühlen kann.

Zusammenarbeit mit Eltern:

Unserer Auffassung nach ist eine Vertrauensvolle und offene Arbeit mit den Eltern unabdingbare Voraussetzung für ein zufriedenes Miteinander. Neben Tagesplänen an der Wand, den aktuellsten Fotos der letzten Aktionen und einer Pinnwand mit den wichtigsten Mitteilungen gibt es regelmäßig Elterngespräche, Elternabende, Elterncafes und gemeinsame Feste.

Ein Tag im Tiva:

Für Kinder sind Regeln und Strukturen wichtig, die ihnen ermöglichen, sich wohl zu fühlen und frei zu bewegen. Daher gibt es auch bei uns regelmäßige Abläufe wie den gemeinsamen Morgenkreis und das Frühstück. Anschließend haben die Kinder vormittags die Möglichkeit zum Spielen, für künstlerische Gestaltung, sowie für Tanz und Bewegung oder Außenaktivitäten. Nach dem Mittagessen findet eine Ruhepause statt. Ausgeruht gibt es eine „Obst-Knabberpause“ und danach ist noch Zeit zum Spielen währenddessen die Abholzeit beginnt.

Besondere Tage in der Woche:

Es gibt in jeder Gruppe feste Spielzeug-, Kreativ-, Bewegungs-, Ausflugs- und Projekttage.
Zweimal wöchentlich treffen sich unsere baldigen Schulkinder (die „Schlaumäuse“) zur vertiefenden Schulvorbereitung im Atelier. Hierzu kooperieren wir auch mit der Maria-Montessori- Schule sowie der Paul-Klee-Schule, arbeiten mit dem „Würzburger Sprachprogramm“.
Einmal im Monat besucht uns zudem eine regionale Sprachberaterin.
Alle Zwerge und Riesen gehen monatlich in die Ufa zum Füttern u Reiten sowie in die Bäckerei. Die Riesen machen 1x pro Monat einen großen Ausflug z.B. Legoland, Aquarium, Zoo, Philharmonie, Domäne Dahlem, Britzer Garten, Theater, Zirkus etc.
Die „Schlaumäuse“ (unsere baldigen Schulkinder)  haben desweitern viele Ausflüge z.B. Tiermuseum, Feuerwehr, Polizei, BSR, Termine in versch. Schulen, Waldschule, Tierarzt, Technikmuseum etc.